Update - Abrisstermin verschoben (24.05.07)

Es haben sich einige Neuigkeiten ergeben. Am Dienstag den 22. Mai haben wir uns nochmals mit Vertretern der IVG und Herrn Müller vom Baureferat getroffen um die weitere Vorgehensweise und Nutzung des Gebäudes 5.9 auf EADS-Gelände zu besprechen.

Die IVG überlässt uns das Gebäude prinzipiell Mietfrei, behält sich allerdings eine einmonatige Kündigungsfrist vor, falls sich kurzfristig ein Käufer für das Grundstück findet. Trotz der wegfallenden Miete würden wir Nebenkosten von ca. 1000,- € berappen müssen – monatlich versteht sich – da die „Wohnfläche“ des Gebäudes durchaus groß ist.

Nun hat sich allerdings herausgestellt, dass mit dem Neubau des Feuerwehrgebäudes Ende Juli nicht begonnen werden kann, da das Landratsamt keine Baugenehmigung erteilt hat. Hierdurch hat der Gemeinderat entschieden, den Baubeginn auf Frühjahr 2008 zu verschieben.

Wir haben nun die Zusage, dass wir bis mindestens 30.09. in unserem alten Pfadihaus bleiben können, da evtl. zum 30.09. mit dem Bau der Straße (die unser Haus ersetzt) begonnen werden kann. Ende August wird sich dann entscheiden, ob wir zum 30.09. unser Haus verlassen müssen oder ob doch zu viele Unwägbarkeiten die Gemeinde dazu bewegen die Straße ebenfalls erst im Frühjahr 2008 zu bauen. Letzteres würde bedeuten, dass wir bis Ende Januar in unserem Pfadihaus bleiben könnten.

Die darauf folgende Übergangslösung wird nun von immer kürzerer Dauer, da damit zu rechnen ist, dass wir spätestens Herbst 2008 in unser neues Haus einziehen können. Allerdings könnte es noch eine Herausforderung darstellen eine Übergangslösung zu bekommen, da jederzeit damit zu rechnen ist, dass das Grundstück der IVG verkauft wird.